Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Du kennst dich aus mit Office? Dann gibt es einen Beruf, der zu dir passt. Im Büro geht heute nichts mehr ohne Computer, Fax, Diktiergerät und Telefonanlage. Als Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation bist du ein Experte, wenn es darum geht, diese Instrumente zu bedienen.

Die Allroundkraft rund um das Büro

Viele Tätigkeiten prägen deinen Arbeitsalltag als Allroundkraft: du kannst mühelos Texte und Tabellen am Computer erstellen und bist fit im Umgang mit dem Internet. Um Termine zu planen oder Arbeitsabläufe zu organisieren, nutzt du die moderne Bürotechnik. Zudem bist du mit der Kundenbetreuung, betriebswirtschaftlichen Vorgängen, dem Rechnungswesen sowie der Personalplanung vertraut. Und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit organisierst du auch unter Zeitdruck Tagungen, Seminare, Reisen und Besprechungen. Die Erstellung von Statistiken und Rechnungen ist für dich kein Problem.

Topfit in Wort und Schrift

Dafür solltest du einige Fertigkeiten mitbringen: du kannst logisch denken und organisierst auch gern. Zudem bist du fit in Sachen Rechtschreibung und weißt, wie man Texte formuliert und am Computer gestaltet. Aber nicht nur das: Im Vorzimmer des Chefs geht es auch darum, am Telefon einen guten Eindruck zu hinterlassen. Mindestens eine Fremdsprache solltest du dafür beherrschen. Deine Einsatzgebiete sind die Büros der Industrie, des Handels, des Handwerks, der Verwaltung, der Verbände und der freien Berufe.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Handwerksbetriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Ausbildungsdauer / Prüfungen

 

Ausbildungsdauer:3 Jahre
Zwischenprüfung:Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
Abschluss- und Gesellenprüfung:Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten?

Nach einem ordentlichen Abschluss deiner Lehre kannst du als Fachkraft von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen werden, so dass du in deinem Beruf Erfahrungen sammeln und dich als z.B. Bilanzbuchhalter/-in oder Prokurist/-in zusätzlich qualifizieren kannst.